Herren: Schwache Annahme liefert nur einen Punkt

Drucken
Erstellt am Donnerstag, 27. November 2014 Geschrieben von Stefan Meitz

Ab gestrigen 5. Spieltag der Stadtoberliga Magdeburg der Herren waren die Herren des Magdeburger SV 90 zu Gast beim Katholischen SC II. Dritter im Bunde waren die Männer vom TSV Barleben I.

Zunächst traf der Gastgeber auf die Barleber. Nach einem kurzen Abtasten auf beiden Seiten schlichen sich bei den Gästen die ersten Unsicherheiten ein. Der KSC nutzte seine Erfahrung und punktete unermüdlich. Dieser Trend setzte sich auch im zweiten Durchgang fort. Doch die Männer aus Barleben hatten zur Hälfte des Satzes ihre Eigenfehler minimieren können und boten dem KSC II wieder Paroli. Am Ende stand ein über weite Strecken ungefährdeter 2:0-Heimsieg für den KSC-Sechser zu Buche (25:14, 25:22).

Nun trafen die Lemsdorfer auf den Gastgeber. Vor dem Spiel noch hochmotiviert kam umso schneller der Fall. Durch viele Abstimmungsprobleme und Unstimmigkeiten in der Abwehr lag der MSV 90 schnell zurück. Der KSC nutzte seinen Höhenflug aus dem ersten Spiel und konnte natlos an die dargebotene Leistung anknüpfen. Über die Stationen 1:4, 3:9 und 4:12 schien es ein schnell endendes Spiel zu werden. Doch nach einer kurzen Auszeit konnten sich alle Lemsdorfer auf das Volleyballspiel konzentrieren und die Bälle im gegnerischen Feld platzieren. Doch leider war es nicht mehr als ein kurzes Lebenszeichen - Satzverlust. Der KSC spielte unbeirrt weiter, doch der MSV hat sich gut gewehrt. Eine stabilere Abwehr sowie gute Blockaktionen machten es dem KSC nicht so leicht. Am Ende stand jedoch die 0:2-Niederlage (12:25, 20:25).

Nun ging es im dritten Spiel des Tages für den MSV 90 gegen den derzeitigen Tabellenzweiten aufs Feld. Es zeigte sich ein ähnliches Spiel wie im Satz zuvor. Der MSV - Sechser konnte zwar punkten, wurde dem Gegner aber nie gefährlich. Folglich ging der erste Satz mit 16:25 an Barleben. Ein völlig anderes Spiel bot sich im zweiten Durchgang. Der MSV brachte nahezu jeden Ball im gegnerischen Feld unter. Jede Komponente im Spiel passte zusammen. Vor allem aber die starken Aufschläge sowie ein gut agierender Block waren das Rezept für den 25:15 Satzerfolg. Wieder einmal gingen die Lemsdorfer in den Tie-Break. Doch wie so oft konnte man die Leistung nicht aufrecht erhalten und unterlag in einem hart umkämpften Satz mit 10:15. Somit gab es die 1:2 - Niederlage. Einziger Lichtblick ist der eingefahrene Punkt durch den Satzerfolg gegen Barleben.

Derzeit verweilt man auf dem achten Platz in der Tabelle, jedoch hat der USC IV am morgigen Freitag noch seine zwei Spiele offen und kann mit drei Punkten die rote Laterne an die Lemsdorfer abgeben.

Für den MSV 90 auf dem Feld: Christian Sinner (2), Norman Thiem (4), Daniel Lamprecht (7), Stefan Meitz (9), Andreas Hauer )10), Christopher Sendt (17) und Sören Liebig (20).

 

Die Seiten sind optimiert für den Mozilla Firefox. Mit dem Microsoft Internet Explorer kann es zu Darstellungsproblemen kommen.

Copyright 2011 Herren: Schwache Annahme liefert nur einen Punkt. Magdeburger SV 90 e.V. - Abteilung Volleyball
Free Joomla Theme by Hostgator